Kombinierte Prüfung


Kombinierte Prüfung 2019

Cyrill Stalder verteidigt seinen Vorjahressieg

 

 

Traditionellerweise führt der KRV Amt Entlebuch am ersten Wochenende nach der Fasnacht die Kombinierte Prüfung mit Skifahren und Reiten durch. Zusammen mit den Gastvereinen Langnau und Ruswil wird der beste Kombinierer ausgezeichnet. Am Samstag wurde im Skigebiet Sörenberg bei der Schwand ein Riesenslalom absolviert. Am Sonntag folgte ein Springparcours oder eine Gymkhana Prüfung. Gewonnen hat die kombinierte Prüfung mit Skifahren und Springen Miriam Gobeli aus Langnau. Cyrill Stalder, Schüpfheim konnte seinen Sieg vom letzten Jahr in der Prüfung Skifahren und Gymkhana wiederholen.

 

 

Dem Wetter getrotzt

 

Der Reitverein Amt Entlebuch und der Gastverein RV Langnau trafen sich am frühen Samstagnachmittag bei der Schwand im Sörenberg. Bei wechselnden Wetterbedingungen wurden zwei Läufe des Riesenslaloms absolviert. Der Teilnehmer mit der geringsten Zeitdifferenz aus beiden Läufen wird die Nase in der Wertung Skifahren vorne haben. Kurt Reinhard, Rengg und sein Team ermöglichten ein perfektes Rennen bei schwierigen Schneeverhältnissen. Es wurde gesalzen und präpariert, sodass schliesslich in einem beinahe regenfreien Zeitfenster das Rennen durchgeführt werden konnte. Anschliessend wurden am Abend bei einem Fondueessen in der Schwand bereits die Teilnehmer ausgezeichnet, welche nur den Skiteil der Prüfung absolvieren. Fast genau gleich schnell in beiden Läufen und somit auf dem ersten Platz war Jesse Röthlisberger vom Gastverein Langnau. Die Kombinierer nahmen ihren Rangpunkt aus dem Skirennen mit, und versuchten sich mit einem guten Ritt am Sonntag, im Klassement noch einmal zu verbessern.

 

 

Eine Geschicklichkeitsprüfung für Gross und Klein

 

Am Sonntagmorgen fand, für diejenigen welche keinen Springparcours absolvieren wollen, zuerst ein Gymkhana statt. Diese Geschicklichkeitsprüfung ist zum einen eine Chance für junge Reiter wie auch für junge Pferde den Reitsport zu entdecken. Andererseits sind die Aufgaben, welche von Robert Portmann, Hasle aufgestellt worden sind, auch für routinierte Reiterpaare eine Herausforderung. Diese hat Claudio Spinas, Schüpfheim am besten gemeistert. Er gewinnt mit Gina und erreicht beinahe das Punktemaximum mit 81 von 90 Punkten. Mahalia Kelz mit Gucci erreichte mit 73 Punkten den zweiten Rang. Sandra Haas auf Barbie Sparkle wurde mit 71 Punkten Dritte.
In der Kombination Gymkhana und Skifahren gewann Cyrill Stalder, Schüpfheim auf Tinus. Er wurde im Skifahren wie auch im Gymkhana Dritter und verwies somit Lena Amberg welche den zweiten Rang im Gymkhana aber den fünften Rang im Skifahren erreichte auf den Ehrenplatz. Andy Zemp komplettierte mit Quiama das Podest auf Rang drei, er erreichte sowohl im Gymkhana wie auch im Skifahren den vierten Zwischenrang.

 

 

Die Langnauer klassierten sich im Springen ganz vorne

 

Anschliessend wurden Springparcours in verschieden Höhen ausgetragen, dem jeweiligen Niveau von Reiter und Pferd entsprechend. Der Parcours musste auch hier zwei Mal absolviert werden, wobei der Gewinner durch die schnellste Zeit ohne Stangenfehler erkoren wird. Somit klassieren sich zuerst alle Reiter mit null Fehler, auch wenn ein Reiter mit einem Stangenfehler schneller gewesen wäre. Von den Teilnehmern, die nur am Springparcours teilgenommen haben, zeigte Simona Huber vom Gastverein Langnau den schnellsten Nullfehlerritt. Die beste Entlebucherin, in dieser Kategorie war Carmen Spinas mit Cricket, Schüpfheim auf Rang vier. In der Kombination Skifahren und Springen konnte Miriam Gobeli, Langnau ihre Führung im Zwischenklassement verteidigen. Sie belegte im Reiten den dritten Platz, was in der Endabrechnung der Rangpunkte zum Sieg reichte. Manuela Hofer, Langnau musste sich auch in diesem Jahr mit dem Ehrenplatz begnügen und wurde auf Sangria Zweite. Bester Entlebucher war Julian Bühlmann, Entlebuch auf Rang drei. Kurt Reinhard, Rengg war nach dem Skifahren noch auf dem verheissungsvollen zweiten Rang, musste aber einen Stangenfehler in Kauf nehmen und wurde schlussendlich Fünfter.

 

 

 

 

Aus der Rangliste:

 

Skifahren /Springen

1.       Miriam Gobeli

2.       Manuela Hofer

3.       Julian Bühlmann

4.       Thomas Dietrich

5.       Kurt Reinhard

6.       Daria Emmenegger

7.       Jana Zemp

8.       Andrea Grüter

9.       Lukas Stalder

10.   Vera Bucher

Nur Springen

1.       Simona Huber

2.       Anna-Katharina Weber

3.       Lea Beer

4.       Carmen Spinas

5.       Nadia Nufer

6.       Marco Baumgartner

7.       Antonia Husmann

8.       Röbi Portmann

9.       Daria Emmenegger

10.   Nadine Meyer

Gymkhana / Skifahren

1.       Cyrill Stalder

2.       Lena Amberg

3.       Andy Zemp

4.       Fabienne Zemp

5.       Rony Zemp

6.       Olivia Fankhuser

7.       Aurora Zwahlen

8.       Jasmin Schöpfer

9.       Lisa Erhard

10.   Lynn Reinhard

Nur Gymkhana

1.       Claudio Spinas

2.       Mahalia Kelz

3.       Sandra Haas

4.       Lea Küng

5.       Alina Stalder

6.       Linda Küng

7.       Laura Stampfli

8.       Michaela Marbot

9.       Manuela Wicki

10.   Joana Schnyder

Nur Skifahren

1.       Jesse Röthlisberger

2.       Joya Portmann

3.       Ivo Küng

4.       Bänzu Röthlisberger

5.       Petra Bucher

6.       Peter Fankhauser

7.       Marlis Erhard

8.       Ueli Küng

9.       Pamela Zihlmann

10.   Lea Reinhard


Andrea Grüter gewinnt Kombinierte Prüfung 2018

Traditionellerweise führt der KRV Amt Entlebuch am ersten Wochenende nach der Fasnacht die Kombinierte Prüfung mit Skifahren und Reiten durch. Am Samstag wurde bei garstigem Wetter im Skigebiet Sörenberg bei der Schwand ein Riesenslalom absolviert und am Sonntag in der der Reithalle in Schüpfheim das reiterliche Können unter Beweis gestellt.

 

Dem Wetter getrotzt

Der Reitverein Amt Entlebuch und der Gastverein RV Langnau trafen sich am frühen Samstagnachmittag bei der Schwand im Sörenberg. Trotz strömendem Regen bestritten über 33 Teilnehmer den von Kurt Reinhard, Rengg und seinem Team gesteckten Riesenslalom. Mit mehreren Kesseln Salz wurden perfekte Rennverhältnisse geschaffen. Diese hat Moser Michelle, Zäziwil am besten für sich genutzt. Sie absolvierte nur den Skiteil der Prüfung und konnte diesen für sich entscheiden. Sie wurde mit den anderen Klassierten am Samstagabend bei einem Fonduessen in der Schwand prämiert.

 

Cyrill Stalder gewinnt Gymkhana/Skifahren

Am Sonntagmorgen fand zuerst ein Gymkhana statt, für alle die nicht einen Springparcours absolvieren wollen. Diese Geschicklichkeitsprüfung ist zum einen eine Chance für junge Reiter wie auch für junge Pferde den Reitsport zu entdecken. Die Aufgaben welche von Sandra Lustenberger, Escholzmatt betreut waren sind jedoch auch für routinierte Reiterpaare eine Herausforderung. Cyrill Stalder, Schüpfheim konnte seine gute Ausgangslage vom Samstag mit einem ersten Rang im Skifahren nutzen und entschied mit einem guten Gymkhana Parcours die Prüfung Gymkhana-Skifahren kombiniert für sich. Die Teilprüfung Gymkhana alleine wurde von Kipfer Susanne,

Oberfrittenbach vor Zemp Andrè, Escholzmatt und Stalder Alina, Schüpfheim für sich entschieden. Anschliessend wurden Springparcours in verschieden Höhen ausgetragen, dem jeweiligen Niveau von Reiter und Pferd entsprechend. Der Parcours musste zwei Mal absolviert werden, dabei gewinnt jener der mit der schnellsten Zeit und keinem Stangenfehler. Von den Teilnehmern die nur am Springparcours teilgenommen haben war Holzmann Sara aus Ruswil die Schnellste. Der beste Entlebucher in dieser Kategorie war Kurt Reinhard, Rengg ohne Fehler in

beiden Umgängen auf Rang zwei vor Rebekka Röösli, Schüpfheim auf Rang drei. In der Kategorie Skifahren und Springen konnte Andrea Grüter, Escholzmatt in einem Kampf um Zehntels Sekunden vor Hofer Manuela, Langnau gewinnen.

Gewinnerin Skifahren / Springen: Andrea Grüter, Escholzmatt mit Oh de Cosigny