Vereinsmeisterschaft 2019


Zwei neue Vereinsmeisterinnen für den KRV Amt Entlebuch

 

Nach einem erfolgreichen Turnierwochenende stand für die Mitglieder des Kavallerie- und Reitvereins Amt Entlebuch mit der Vereinsmeisterschaft am vergangenen Donnerstag bereits das nächste Highlight an. Mit Mara Reinhard, Rengg und Julia Emmenegger, Escholzmatt wurden am Ende eines spannenden Tages zwei neue Vereinsmeisterinnen 2019 erkoren.

 

Kurz vor dem Mittag stand die erste Prüfung an mit Hindernissen von 70-80cm Höhe und ohne Zeitmessung – die Prüfung ist für unerfahrene Pferde und Reiter gedacht, um erste Erfahrungen machen zu können. Fünf Paare waren am Start, darunter Kurt Reinhard, Rengg und Carmen Spinas, Schüpfheim welche als erfahrene Reiter mit ihren jungen Pferden erfolgreich fehlerfreie Parcours absolvieren könnten. Ebenfalls mit einem jungen Pferd am Start war Herbert Felder, Finsterwald.  Mit Melina Zihlmann, Schüpfheim und Seline Riedweg, Wiggen waren auch zwei junge Reiterinnen in dieser Prüfung am Start.

 

Nach dem Mittag fand dann die Vereinsmeisterschaft statt. In diesem Jahr wurden zum ersten Mal zwei Vereinsmeister/innen erkoren, so konnten die Reiter je nach ihrer persönlichen Routine und der Erfahrung ihres Pferdes in der Grossen Tour bis 115cm oder in der Kleinen Tour bis 95cm um den Sieg reiten. Christoph Koch, Hasle hat als Parcoursbauer einen meisterschaftswürdigen Parcours aufgebaut und alle Reiterinnen und Reiter gut gefordert. Nach zwei regulären Springparcours über 11 Hindernisse gab es für alle, die fehlerfrei blieben zwei Stechparcours zu absolvieren. Im Stechen gilt es weiterhin keine Stangenfehler zu machen, aber auch so schnell wie möglich zu reiten – Nervenkitzel bei den Reitern und Zuschauern war da garantiert. Mit jeweils drei Reiterinnen und Reitern im zweiten Stechparcours blieb es in beiden Kategorien bis zum Schluss spannend.

 

In der Kleinen Tour über 80-95cm setzte sich Mara Reinhard, Rengg mit dem Pferd Chayenne an die Spitze und ist somit Vereinsmeisterin 2019 der Kleinen Tour. Sie blieb als einzige Reiterin fehlerfrei in allen vier Umgängen und verwies Tamara Scherer, Hasle mit Aarqueen d’Arx auf den Ehrenplatz, als Dritter auf dem Podest stand Röbi Portmann, Hasle mit Oxana du Droit.

 

Anschliessend fand die grosse Tour über 100-115cm statt. In dieser Prüfung blieb Julia Emmenegger, Escholzmatt mit Condiva als Einzige fehlerfrei in allen vier Umgängen und kann sich als Vereinsmeisterin 2019 der Grossen Tour feiern lassen. Sie verweist Christian Jenni, Entlebuch mit Chopin von Brunnen auf den Ehrenplatz und Kurt Reinhard, Rengg mit Kisha auf Rang drei, die beiden Reiter mussten Hindernisfehler im zweiten Stechparcours in Kauf nehmen.

 

Aus der Rangliste:

 

Einlaufprüfung 70/80cm ohne Zeitmessung: 2x fehlerfrei: Kurt Reinhard mit Callindra KER, Carmen Spinas mit Stella. 1x fehlerfrei: Seline Riedweg mit Soulfly

 

Vereinsmeisterschaft Kleine Tour: 1.Rang Mara Reinhard, Rengg mit Chayenne, 2.Rang Tamara Scherer, Hasle mit Aarqueen d’Arx, 3.Rang Röbi Portmann, Hasle mit Oxana du Droit, 4.Rang Jana Zemp, Entlebuch mit San Cullinan, 5.Rang Melina Zihlmann, Schüpfheim mit Campina, 6.Rang Petra Schmidiger, Buttisholz mit Pratero, 7. Rang Michelle Angehrn, Schüpfheim mit Cardena, 8.Rang Daria Emmenegger, Escholzmatt mit Pawana, 9.Rang Carmen Spinas, Schüpfheim mit Jiba, 10.Rang Franz Zihlmann, Schüpfheim mit Energy, 11.Rang Lea Reinhard, Entlebuch mit Cellic

 

Vereinsmeisterschaft Grosse Tour: 1.Rang Julia Emmenegger mit Condiva, 2. Rang Christian Jenni mit Chopin von Brunnen, 3. Rang Kurt Reinhard mit Kisha, 4. Rang Fränzi Fink mit Troja IX, 5. Rang Ramona Rohrer mit Phenomenal Z, 6. Rang Sandra Lustenberger mit Soulfly, 7. Rang Mirjam Wernli mit Butterfly Queen, 8. Rang Rebekka Röösli mit Risis, 9. Rang Lukas Stalder mit Sambia, 10. Rang Antonia Husmann mit Conte, 11. Rang Daria Emmenegger mit Chervin, 12. Rang Priska Willi mit Cjaly d’Yvmane


Vereinsmeisterschaft 2018:

Franz Zihlmann zum zweiten Mal Vereinsmeister

 

Der Reitverein Amt Entlebuch führte am Samstagabend in der Reithalle in Schüpfheim die Vereinsmeisterschaft durch. Franz Zihlmann, Schüpfheim gewann nach 2016 zum zweiten Mal. Bei bestem Wetter setze er sich vor Ramona Rohrer, Escholzmatt und Christian Jenni, Entlebuch durch.

 

Bei strahlendem Sonnenschein begann am Samstagnachmittag die Einlaufprüfung des Vereinsspringens. Vor einheimischem Publikum hatten junge Pferde und junge Reiter die Möglichkeit Erfahrungen auf dem Springplatz zu sammeln. Diese Prüfung über 70-80cm fand ohne Zeitmessung statt und wurde somit ausschliesslich durch die Stangenfehler gewertet. Mara Reinhard, Rengg erreichte mit Chayenne in beiden Umgängen null Stangenfehler.

 

Am Abend wurde dann die Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Alle Reiter absolvierten 2 Umgänge, wer in beiden Umgängen kein Stangenfehler gemacht hat, qualifizierte sich für das erste Stechen, welches über weniger Hindernisse ausgetragen wurde. Erreichte man erneut null Strafpunkte, konnte man im zweiten Stechen um den Vereinsmeistertitel reiten. Die Meisterschaft wurde in 3 Gruppen eingeteilt, die weniger erfahrenen Reiter und Pferde sprangen über 80cm und im Stechen dann über 90cm. Die zweite Stufe bezwang Hindernisse von 90cm bis 100cm und die dritte Stufe von 100 bis 110cm. Dieses System erlaubt es, dass alle Teilnehmer eine Chance auf dem Titel haben da sie den Wettkampf auf ihrem persönlichen Niveau austragen können. In kollegialer Stimmung freute man sich über die Erfolge der anderen Vereinsmitglieder, auch wenn nicht alle den gleichen Schwierigkeitsgrad zu überwinden hatten. Insgesamt starteten 21 Vereinsmitglieder, von denen erreichten sechs das erste Stechen. Nur Antonia Husmann, Willisau, Ramona Rohrer, Escholzmatt, Christian Jenni, Entlebuch, Franz Zihlmann, Schüpfheim, und Röbi Portmann, Halse erreichten das zweite Stechen und ritten um den Titel. Gewonnen hat ein Reiter aus der ersten Stufe, Franz Zihlmann, Schüpfheim mit Energy. Auf dem Podest stand auf dem zweiten Rang Ramona Rohrer, Escholzmatt mit Phenomanal Z vor dem Vereinspräsidenten Christian Jenni, Entlebuch mit Chopin von Brunnen. Beide starteten in der dritten Stufe.

 

Aus der Rangliste:

1. Franz Zihlmann, Schüpfheim mit Energy                        0/0/0/0

2. Ramona Rohrer, Escholzmatt mit Phenomenal Z       0/0/0/0

3. Christian Jenni, Entlebuch mit Chopin von Brunnen  0/0/0/4

4. Antonia Husmann, Steinhuserberg mit Conte Fiori 

5. Röbi Portmann, Hasle mit Oxana du Droit

6. Sandra Lustenberger, Escholzmatt mit Soulfly

7. Petra Hug, Schüpfheim mit Giboulee von Longo

8. Julia Emmenegger, Escholzmatt mit Condiva

9. Fränzi Bachmann, Escholzmatt mit Troja

10. Daria Emmenegger, Escholzmatt mit Chervin

 


 Ramona Rohrer, Escholzmatt mit Phenomenal (2. Rang), Vereinsmeister 2018 Franz Zihlmann, Schüpfheim mit Energy, Christian Jenni, Entlebuch mit Chopin von Brunnen (3. Rang)